Ranger (Mädchen) und Rover (Burschen) befassen sich mit selbstgewählten gemeinsamen Projekten zu verschiedensten Themen. Sie bereiten sich auf ihre Rolle als verantwortungsbewusste und engagierte Persönlichkeiten in der Gesellschaft vor.

Die Leiter*innen begleiten die Jugendlichen bei ihren Aktivitäten. Ranger und Rover erleben eine Gruppe von Freunden mit viel Spaß, Abenteuer und Action. Sie stellen sich den Herausforderungen, die das Leben bietet. Ranger und Rover nehmen nach und nach ihr Leben immer mehr selbst in die Hand.

Was machen wir konkret?

RaRo-WG: Einmal im Jahr verbringen wir eine Woche als WG (=Wohngemeinschaft) im Pfadfinderheim. Von dort aus geht jede*r ihrem*seinem Alltag nach, egal ob in die Schule, in die Arbeit oder auf die Uni. Am Abend kochen und essen wir gemeinsam. Für jede RaRo-WG stellen wir uns im Vorhinein verschiedene Aufgaben oder ein größeres Projekt, die im Laufe der Woche durchgeführt werden.

Lager: Jedes Pfadfinderjahr fahren wir natürlich auch auf Lager. Diese sind unterschiedlich lange und finden auch zu unterschiedlichen Terminen statt. Fixpunkte sind das Bundespfingsttreffen, ein Sommerlager und ein Winter- oder Osterlager.

Heimstunden: Das Programm für die Heimstunden überlegen wir uns selbst und planen es auch selbst. Die Leiter*innen begleiten uns dabei. So kann jede*r seine Interessen und Vorlieben in die RaRo-Stufe einbringen.

Wann treffen wir uns?

Wir treffen uns jeden Freitag, 20:00-22:00 Uhr, manchmal auch länger.

Stufenleitung

Andi Strobl

Stufenleitung

Marlene Atschreiter

Assistentin

Neuste Beiträge